Feeds:
Posts
Comments

Liebster Award….

Also, dass ich ne ziemlich faule Bloggerin bin, ist ja nun offensichtlich… ich glaub ich darf mich gar nicht Bloggerin nennen… ­čśë

Jetzt ist die Lieblingsfrau mit den Kindern ins Schwimmbad gefahren und ich wollte ein bi├čchen was arbeiten, aber wie das so ist prokastinier ich lieber und dachte, ich beantworte mal Michis Fragen! Ich hab ehrlich gesagt nicht so Lust jetzt noch weiter Links und so zu setzen, zwecks Liebster-Award, ich hoffe ihr verzeiht mir. Aber ich will eben einen kleinen Beitrag leisten und wenigstens mal was ├╝ber mich schreiben und da sind die Fragen doch ein willkommener Anreiz!

1. Ist deine/eure Familienplanung abgeschlossen? Wenn ja, warum? Wenn nein, wie wird sie weitergehen?

Definitv JA! Und zwar, weil es beide mal ein steiniger Weg zur Schwangerschaft war, weil beide Geburten nicht sehr sch├Ân waren und ganz vorallem, weil beide Kinder sehr, sehr schlechte Schl├Ąfer sind und ich mich einfach nur darauf freue, wenn Kind 2 auch irgendwann mal schl├Ąft und wir wieder mindestens 6 Stunden am St├╝ck schlafen d├╝rfen. Insofern brauche ich kein drittes Kind, zwei sind top, sie sind gesund, sie sind toll, sie sind die Besten, was will Frau mehr?!!

2. Seid ihr mit eurer aktuellen Wohnsituation zufrieden? Was gef├Ąllt euch? Was m├Âchtet ihr ├Ąndern?

Nun ja, unsere Wohnung w├Ąre ok, wenn sie nicht so hohe Nebenkosten h├Ątte. Au├čerdem w├╝rden wir gerne in einer ganz anderen Ecke wohnen, aber wie das Leben so spielt, sind wir nun mal hier gelandet und haben beschlossen das Beste daraus zu machen. Durch die Kinder haben wir in den letzten drei Jahren hier gute Sozialkontakte aufgebaut, echte Freundschaften sind es noch nicht, aber das kann ja noch werden. Und weil wir gerade Geld ├╝brig haben, haben wir uns jetzt zum Bauen entschlossen und hoffen noch 2016, sp├Ątestens 2017 in unser eigenes kleines H├Ąuschen zu ziehen.

3. Habt ihr euch das Familienleben so vorgestellt oder hattet ihr andere Erwartungen?

Ich hatte es mir weniger stressig vorgestellt, aber zwischen Wunsch und Wahrheit liegen ja oft Welten ­čśë Ich m├Âchte trotzdem nicht tauschen!

4. Seid ihr Weihnachtsfreaks oder Weihnachtsmuffel?

FREAK!!!!!!!!

5. Was ist zur Zeit dein allergr├Â├čter Wunsch? (egal ob realistisch oder nicht)

Einen 50% Job mit 80.000 Jahresgehalt und stressfrei ­čśë

Und ich h├Ątte gerne ein sch├Ânes l├Ądnliches Grundst├╝ck, nah an der n├Ąchsten Stadt mit meinem viktorianischen Haus, so im amerikanischen Stil, mit Erker und T├╝rmchen und gro├čer Veranda drumherum! Anbei noch ein kleiner Stall mit 3 Pferden.

6. Liest du gerne? Wenn ja, digital oder ÔÇťaltmodischÔÇŁ? ┬áWenn nein, warum nicht?

Ja. Beides. Aber mehr digital. ­čÖé

7. Was sind deine Lieblingsserien und warum?

Boah, habt ihr viel Zeit ­čśë Also ich schau soviele Serien, dass ich gar nicht sagen k├Ânnte, was ich am Liebsten schaue! Zur Zeit ganz vorne liegt The Walking Dead und der Spinn of Fear TWD, au├čerdem “The mother of subtext”: Xena, The Foster, Rizzoli&Isles, Switched at Birth, Star Trek und Co., Doctor Who, The 100.

Fr├╝her: E.R. (da gibt’s jetzt ├╝brigens was neues: Code Black, die erste Folge war recht gut!), Akte X

Wir streamen uns fast alles online und auf englisch, sodass wir dann m├Âglichst auf dem aktuellen amerikanischen Stand sind, ich hasse die Warterei bis es ├╝bersetzt ist….

Warum?????? ├äh, bei der hohen Wahllosigkeit die ich hier pr├Ąsentiere, kann als Warum eigentlich nur kommen, weil ich gerne Fernseh schaue ­čśë Wenn’s gut ist, macht’s Spa├č, ansonsten schau ich’s wenn Lesben drin vorkommen, oder der Subtext so extrem ist, dass man es schauen mu├č!!!! Auch wenn sie uns damit nur ├Ąrgern.

8. Wenn du auf deine Kindheit zur├╝ckschaust, an was erinnerst du dich als erstes?

├äh, keine Ahnung…. ehrlich, auch nach etwas nachdenken nicht…. Vielleicht die Abschlu├čfeier im Kindergarten, da hatte ich das erste Mal so nen richtig krassen Heuschnupfen Anfall.

9. Welche Werte sind dir/euch in der Kindererziehung wichtig?

Oh man…. ├Âh, also f├╝r die Kinder oder uns zum Durchziehen? Wir versuchen einigerma├čen konsquent unsere Regeln einzuhalten, ohne dabei uns oder die Kinder zu sehr einzuengen.

Ansonsten, wir versuchen gemeinsame Mahlzeiten einzunehmen, Regelm├Ą├čigkeit, Rituale, Verl├Ąsslichkeit. Solche Dinge eben. Es gibt eine bestimmte Anzahl Stunden, an denen der Gro├če Fernseh oder Computer spielen darf, wir hoffen, dass wir den Kindern vermitteln, dass wir immer ein offenes Ohr f├╝r sie haben und ihnen so gut es geht versuchen zu helfen, wenn es Probleme gibt. Joar, ich glaub, das w├Ąr es so im Gro├čen und Ganzen.

10. Habt ihr viele soziale Kontakte oder seid ihr eher ÔÇťEinzelg├ĄngerÔÇŁ?

Viele soziale Kontakte, wenige enge Freunde.

11. Was w├╝rdest du mit 100 Euro machen, wenn dir jemand einen Schein in die Hand dr├╝cken w├╝rde?

Haha, Lego kaufen… oder ein Computerspiel ­čśë Aber ich glaube ich sollte hier sowas antworten wie : Meine Frau zum Essen einladen ­čśŤ

So, das war’s! Ich hoffe es war ausreichend! Bis demn├Ąchst!

Advertisements

Lange genug habe ich ja jetzt auf mich und einen Lagebericht warten lassen. 7 Wochen ist die Wurst schon alt, aber dazu sp├Ąter mehr! Zun├Ąchst mal einen kurzen Geburtsbericht.

Wir hatten uns w├Ąhrend der Schwangerschaft bereits eine Beleghebamme gesucht, die dann w├Ąhrend der Geburt nur f├╝r uns da ist. Da der Gro├če ja ein Kaiserschnitt war und laut R├Ântgendiagnose das Becken meiner Frau im Querdurchmesser etwas schmal ist, hatten wir uns auch bei Kind Zwei eher auf einen Kaiserschnitt eingestellt. Grunds├Ątzlich fanden wir die Idee jetzt nicht per se schlecht. Mit einem gro├čen Kind im Schlepptau l├Ąsst sich das einfach besser planen. Dumm nur, dass unsere Hebamme da nicht mitmachen wollte. Im Grunde hat sie also gesagt, entweder ihr versucht es normal oder ihr sucht euch ne Kollegin zur Nachsorge. Ok, klingt etwas nach Erpressung, im Nachgang war das aber vermutlich die einzige Option uns ├╝berhaupt zu dem Versuch zu ├╝berreden.

Am 8.9. wollten wir gegen 22 Uhr gerade ins Bett gehen, als meine Frau wieder aus dem Bett springt und meint: Entweder ich bin jetzt inkontinent oder ich habe einen Blasensprung. Tats├Ąchlich war ihr den ganzen Tag ├╝ber schon komisch und beim Abendessen hat sie sich unruhig gef├╝hlt. Das hat mich nat├╝rlich auch ganz kribbelig gemacht. ­čśë Und vorsichtshalber habe ich schon mal das Bett im G├Ąstezimmer bezogen, falls unsere Nachbarin zum Gro├čen h├╝ten kommen mu├č. Nun ja, ich habe dann empfohlen, sie soll doch nochmal auf’s Klo gehen und mit nem pH Streifen in der Scheide messen. Der war dann ganz blau, also neutral und nicht wie ├╝blich sauer und dann kam auch noch ein bi├čchen hellgr├╝ne, tr├╝be Fl├╝ssigkeit. Also gaaaaanz eindeutig Fruchtwasser. Wir haben dann also die Nachbarin angerufen, den gro├čen in unser Bett bugsiert, die Nachbarin ins G├Ąstezimmer und sind in die Klinik gefahren. Dort angekommen wurde erstmal ne halbe Stunde CTG geschrieben, tat sich nischt und Kind ging’s gut. Dann hat eine sehr junge ├ärztin, die uns so gar nicht kompetent und vertauensw├╝rdig erschien, noch einen ewig langen Ultraschall gemacht, tausend Gef├Ą├če mit dem Doppler untersucht und nie gesagt, was sie da gerade macht und noch eine vaginale Untersuchung zum Abschlu├č, mit der Feststellung, dass noch Fruchtwasser in der Fruchtblase ist, der Riss also wohl nicht so gro├č ist und der Muttermund fest verschlossen ist. Wir warten jetzt ab ob in den n├Ąchsten 12 Stunden Wehen einsetzten.

Bis wir mit allen Untersuchungen durch waren, war es halb eins und meine Frau hat dann ihr Bett auf der W├Âchnerinnenstation bezogen und ich bin wieder heim. Um 1 lag ich im Bett, der Nachbarin habe ich gesagt, sie soll am Besten da bleiben. Schlafen konnte ich nat├╝rlich nicht wirklich… gegen halb 2 bekomme ich eine SMS von meiner Frau, dass sie bereits alle 8 Minuten Wehen hat und jetzt wieder in den Kreissaal geht, ich aber noch nicht kommen mu├č. 10 Minuten sp├Ąte klingelt mein Handy, der Kreissaal ist dran und sagt mir, dass es los geht, Muttermund bereits bei 3 cm. Ich also rein in die Klamotten und ab in die Klinik. Sp├Ąter hat mir meine Frau erz├Ąhlt, dass sie, kaum dass ich zur T├╝r raus war, die erste Wehe hatte.

Auf dem Krankenhausparkplatz kam ich gleichzeitig mit unserer Hebamme an und wir sind dann gemeinsam hoch in den Kreissaal, wo wir meine Frau bereits mit schmerzverzerrtem Gesicht in Empfang nehmen. Und sie fordert sofort die PDA an! Wir hatten bereits vorher abgesprochen, dass ab 3 cm Muttermund├Âffnung die PDA gelegt wird. Beim Gro├čen war das n├Ąmlich ein Riesenproblem und hat schlussendlich dazu gef├╝hrt, dass meine Frau nicht genug Zeit hatte, den Kopf ins Becken zu schaukeln. Ohne Beleghebamme h├Ątten wir diesmal sicher auch wieder ewig auf die PDA gewartet, die anderen Hebammen waren n├Ąmlich der Meinung, dass das ja jetzt noch nicht n├Âtig sei. Aber wie wir bereits von der ersten Geburt wussten, l├Ąsst sich der K├Ârper meine Frau keine Zeit mit der Er├Âffnungsphase, das geht bei ihr Ratz Fatz!!!

Nun ja, dass PDA legen war auch diesmal schwierig. Die oben bereits erw├Ąhnte ├ärztin hat ungef├Ąhr 7 Mal gestochen und zwei PDA Sets ben├Âtigt, um den Schlauch zu legen, so richtig gewirkt hat es aber nicht. Mit dem Ergebnis, dass ca. 1 1/2 oder 2 Stunden sp├Ąter die Ober├Ąrztin erneut die PDA gelegt hat, auch sie hat mehrere Anl├Ąufe ben├Âtigt. Bereits nach dem ersten PDA legen, konnte meine Frau zumindest die Schmerzen besser aushalten. Es war aber weit davon entfernt gut zu sein, sodass sie mal h├Ątte laufen k├Ânnen. Nach der zweiten PDA konnte sie dann immerhin auf dem Bett kniend, Becken kreisen und lauter so “lustige” Sachen, um den Kopf ins Becken zu schaukeln. W├Ąhrend diesem ganzen hin und her mit den PDAs waren wir kurz davor die Rei├čleine zu ziehen und wieder mit Vollnarkose in den OP zu gehen!

Als sie dann endlich pressen durfte, war sie total erleichtert und hat der Hebamme nicht geglaubt, dass das Baby wirklich runterrutsch. Kurzzeitig sind die Herzt├Âne vom Kleinen etwas runter gegangen, sodass sie dann ein BGA (Blutgasanalyse am Kopf beim Baby) machen mussten. Das war nochmal ziemlich schmerzhaft, weil daf├╝r ein sehr breites Spekulum eingef├╝hrt wird. Aber der Kleine hatte Top Werte, es konnte erstmal weitergehen. Aber die Zangen lagen schon bereit. Ich habe nur gehofft, dass es ohne geht! Und tats├Ąchlich, bei der n├Ąchsten Wehe ist der Kopf nicht mehr abgerutscht und beim n├Ąchsten Pressen war er am Scheidenausgang. Ich wusste nicht wie das aussieht… wie ne verschrumpelte, knautschige Orange, nur in dunkel und blutig… Meine Frau hat immer noch nicht geglaubt, dass er da gerade kommt, auch nicht nachdem sie den Kopf gef├╝hlt hat. Und dann kam die n├Ąchste Wehe und der Kopf war da. Das war dann noch mal sehr schmerzhaft, wie er da steckte und nat├╝rlich hat die n├Ąchste K*** Wehe auf sich warten lassen. Aber dann war er da!!!! Absolut unglaublich. Ich hab geheult wie ein Schlosshund und meine Frau war total geflasht, hat nur gesagt, “Oh Gott ist der sch├Ân!” ­čśÇ

Leider ist bei der Geburt ein gro├čes Gef├Ą├č in der Scheide gerissen, welches unbedingt gen├Ąht werden musste. Es wurde kurz etwas hektisch, weil das Blut einfach nur weiter floss und sie sich nicht sicher waren wo es herkommt. Also gab’s dann doch noch ne Vollnarkose. Ich bin mit dem Zwerg in ein anderes Zimmer gegangen, habe telefoniert und einen Kaffee getrunken und gewartet. Ca. eine halbe Stunde sp├Ąte kam die Hebamme und hat gemeint, alles gut. Die Blutung konnte gestoppt werden und die Nachgeburt kam auch w├Ąhrend der Narkose. Sie hat mich dann wieder geholt, als meine Frau am aufwachen war. Die beiden waren dann noch drei Tage im Krankenhaus und p├╝nktlich zum Wochenende sind wir dann nach Hause gegangen.

Ich bin so unglaublich stolz auf meine Frau, wie sie die Nummer durchgezogen hat! Nach der ersten Geburt, die wir als traumatisch erlebt haben, gehen wir diesmal, trotz aller Widrigkeiten, viel gl├╝cklicher aus der Nummer raus. Und sie ist der Hammer! Nach Kaiserschnitt vaginal entbunden, als ob sie nie was anderes gemacht h├Ątte! Ich war und bin immer noch voller Ehrfurcht vor dieser Leistung!

Und jetzt die liegt sie hier die leider viel schreiende Wurst und wir k├Ânnen es manchmal nicht glauben, dass wir tats├Ąchlich ein zweites Kind haben. Einerseits vergeht uns die Zeit schon wieder zu schnell, fast zwei Monate alt ist er jetzt. Andererseits k├Ânnen wir es kaum erwarten, dass die ersten 4 Monate rum sind und diese st├Ąndigen Koliken aufh├Âren und sich die ganze Pupserei und Kackerei endlich einspielt. Wenn er n├Ąmlich mal gerade nicht schreit ist er sehr, sehr s├╝├č!!!!! Und auch sein gro├čer Bruder findet ihn toll. Nur das Schreien nervt ihn. Vor allem haben Babys ja ein untr├╝gliches Gesp├╝r f├╝r Essenzeiten. ES gibt also fast kein Essen ohne Geschrei! Und zum Abschu├č noch ein Bild!

6 Wochen alt und wir k├Ânnen schon ganz toll l├Ącheln :-D Aber nicht wenn die Kamera kommt!

6 Wochen alt und wir k├Ânnen schon ganz toll l├Ącheln ­čśÇ Aber nicht wenn die Kamera kommt!

1 Tag alt

1 Tag alt

Kurzmeldung!

Wollte nur mal kundtun, dass der Sohnemann Nr. 2 da ist. Werd mir demn├Ąchst mal Zeit f├╝r einen ausf├╝hrlicheren Bericht nehmen, aber ich bin ja nicht so die flei├čige Bloggerin, insofern…

Das Wichtigste: Uns allen geht es gut und wir freuen uns zu viert zu sein! ­čÖé

Hach, die Zeit rast jetzt doch. Am Anfang kann es einem ja immer nicht schnell genug gehen und jetzt ist er schon fast da, der kleine Mann. Wir sind schon schrecklich ungeduldig und ganz gespannt wie er wohl aussehen wird.

In der Zwischenzeit sind wir zum zweiten Mal Tanten geworden, von einem ganz bezaubernden und vor allem sehr braven jungen Mann. Seine Eltern sind nat├╝rlich total begeistert, dass er soviel schl├Ąft und wenig schreit. Die gro├če Schwester ist mit ihren knapp zwei Jahren ein echter Wirbelwind und bindet die Aufmerksamkeit auch so ausreichend. ­čśë

Auf jeden Fall sind die beiden ziemliche gut gelungenen Zwerge. Aber hier spricht ja auch die stolze Tante! ­čÖé

 

Und au├čerdem spricht die noch stolzere Mami. Denn das gro├če Kind geht seit gestern in die Schule! Die Lieblingsfrau und ich waren nat├╝rlich viel aufgeregter als das Kind und dann habe ich fast geheult, als sein Name aufgerufen wurde und er mit Ranzen und Schult├╝te zu seiner Klasse marschiert ist. Seufz, wo sind nur die letzten 6 Jahre hin… Er geht jetzt in eine Schule mit stufen├╝bergreifenden Klassen. Ich hoffe, dass das f├╝r ihn klappt. Es wird sehr viel Selbst├Ąndigkeit erwartet und manchmal habe ich das Gef├╝hl, dass so ein 6j├Ąhriger davon vielleicht zu schnell ├╝berfordert sein k├Ânnte.┬á

Am Schlimmsten finde ich, dass man gar nicht so richtig wei├č, wer da den ganzen Tag mit dem Kind zu tun hat. Es ist irgendwie so eine Black Box. Man bringt das Kind morgens hin und holt es am Nachmittag ab und wei├č nur wie der Sitznachbar und die Klassenlehrerin hei├čen. Seltsames Gef├╝hl, wo man doch vim Kindergarten wochenlang Eingew├Âhnung betreibt und das Kind jeden Tag direkt in der Gruppe abgibt und noch nen Plausch mit den Erzieherinnen h├Ąlt. Jetzt mu├č ich Oberglucke erstmal Loslassen ├╝ben. Heute habe ich st├Ąndig auf die Uhr geschaut und die Minuten gez├Ąhlt, bis ich ihn wieder abholen konnte…..┬á

Aber wir sind nat├╝rlich stolz auf unseren gro├čen Jungen! ­čśÇ

Da geht er... *schnief*

Da geht er… *schnief*

Dem Bauchzwerg geht es nach wie vor gut. Er turnt flei├čig rum und meine Frau ist dauerm├╝de, leider ist ihr auch┬ánoch st├Ąndig ├╝bel und ├╝berhaupt wird es jetzt mal Zeit! ­čśë

Der Kinderwagen ist reaktiviert, die Autoschale steht bereit, die Kliniktasche ist gepackt, die Bettchen warten auf ihren neuen Besitzer…. soll ich es nochmal sagen: WIR SIND BEREIT!!!!

Ok ein oder maximal zwei Wochen darf er sich noch Zeit lassen, aber nach dem 3.9. darf er kommen, jederzeit!!! Am 3.9. hat meine Frau noch Geburtstag und dann ist es uns fast egal! Ich f├Ąnde den 7.9. ja einen sch├Ânen Tag, aber vermutlich hat der Herr da schon seinen eigenen Willen. Wenn er so wie im Bauch drau├čen weiter macht, wird er auch nur wenig schlafen, aber das kennen wir ja schon und sich auch gerne und viel von uns rumtragen lassen, aber auch das kennen wir schon.┬á

Und weil ich ein bisschen verr├╝ckt bin, und wir ja nicht schon drei Tragehilfen haben, bin ich gerade noch auf der Suche nach einer Vierten…. im Auge habe ich eine Fr├Ąulein H├╝bsch, sollte sich denn da je eine Babysize ergattern lassen, die mir auch optisch zusagt.

Und hier noch mal der Bauch:

Kugelbauch!

Kugelbauch!

Die weniger sch├Âne Nachricht ist, dass ich meinen Job los bin und nach der Elternzeit arbeitssuchend, wie es so sch├Ân hei├čt. Die Situation belastet uns gerade sehr, aber wir versuchen uns davon die sch├Ânen Erlebnisse mit den Kindern nicht allzu madig machen zu lassen. Vielleicht schaffe ich es die Tage mal zu einem weiteren Post, dann versuche ich die Ereignisse dazu in ein paar geordnete Worte zu fassen.

Soviel erstmal zum aktuellen Baby- und Schulkindstand! ­čśÇ

 

Mensch verpasst

wir sind ja schon UHU! Irgendwie verr├╝ckt, die Schwangerschaft l├Ąuft diesmal irgendwie etwas nebenher mit. Scheint aber vielen beim zweiten (dritten, vierten… ­čśë ) so zu gehen.

Aber, beim Zwerg und der Frau ist alles tutti. Die US Kontrolle wegen der Uterus Arterien hat uns beruhigt. Diesmal bei ner anderen ├ärztin, die deutlich netter war. Auf jeden Fall ist rechts alles im gr├╝nen Bereich und die linke Arterie hat nach wie vor einen h├Âheren Druck, aber das macht nix, weil P├╝nktchen brav gewachsen ist. Auch der Bauchumfang ist nur wenig zu gro├č und die Fruchtwassermenge ist nun auch nicht mehr besorgnisserregend. Also ist alles gut und wir m├╝ssen uns erstmal keine Sorgen wegen Help oder Diabetes machen. ­čśÇ

So, jetzt geh ich mal wieder P├╝nktchen f├╝hlen. Abends zappelt der sich den Wolf, aber auch sonst ist der super aktiv. Ich glaub der hat immer Disko im Bauch. Auf jeden Fall rumort er deutlich mehr als der Gro├če und der war auch schon nicht schlecht. ­čśë

Au├čerdem warten wir auf die Geburt unseres Neffen… kann jeden Tag soweit sein. Juhu, die Familie w├Ąchst. Find ich so super toll! ­čÖé

So, zur Erbauung ein paar Bilder.

Die neue Auflage f├╝r die Wickelkommode und dazu noch eine Stoffauflage, damit man ein bi├čchen Abwechslung hat. ­čśë

Wickelauflage 1

 

 

 

 

 
Wickelauflage 2

Au├čerdem gibt es noch ein paar neue Klamotten! Ganz kleine Sachen haben wir eigentlich genug, eine Freundin hat uns einiges gegeben und wir bekommen sicher auch noch was von meiner Schw├Ągerin zur├╝ck, aber die bekommen im Juni ja auch das Zweite und werden die Sachen erstmal selbst brauchen.

Und au├čerdem macht Baby Klamotten Shopping ja tierisch Spa├č, also konnten wir nicht widerstehen.

 

Strampler

 

Kleines Neues

Hier mu├č P├╝nktchen noch reinwachsen, beides etwas gr├Â├čere Bodies in 74!Gro├če Bodies

Schon etwas l├Ąnger haben wir diese Spieluhr im Haus. F├╝r den gro├čen hatten wir ein Schaf gekauft, der kleine bekommt nen Esel ­čśë

Spieluhr

Und dann gibt es noch dieses s├╝├če Monster. Es hat schon eine weite Reise hinter sich und kommt direkt aus Kaifornien. Wir hatten es im Herbst, noch vor der IVF im Disneyland gekauft und haben beschlossen, dass wir es kaufen, egal ob es klappt oder nicht! ­čśÇ Gl├╝ck gehabt!

Monster

Und hier noch der Protagonist in seinem kuscheligen zu Hause!

2014-05-20 19.13.25

Ich bin….

… eine erb├Ąrmliche Bloggerin

… bald gl├╝ckiche Mami von zwei Jungs ­čśë

… ganz sch├Ân gestresst von den ├ärzten!

Also, erstmal vorweg. Ist ja schon ne Weile her, der letzte Post, aber soweit ist hier alles gut und im gr├╝nen Bereich. Der Bauch meiner Frau ist nach der 12 Woche explosionsartig gewachsen und mittlerweile schon sehr, sehr gro├č, daf├╝r dass wir gerade mal in der 23. Woche sind… Aber das soll bei Folgeschwangerschaften ja normal sein. Genauso, dass man die Bewegungen des Kinder fr├╝her sp├╝rt und hey, auch das stimmt.

In der 15. Woche hat meine Frau den ersten Boxer gesp├╝rt und ab der 16. Woche konnte ich es von au├čen schon ganz deutlich sp├╝ren. Beim Gro├čen war das erst so in der 20. Woche der Fall. Kann mir das gar nicht mehr vorstellen, dass es damals so lange gedauert hat. Immerhin tobt P├╝nktchen wie bekloppt!

Wie weiter oben schon steht wissen wir seit 10 Tagen, dass es ein Br├╝derchen wird und finden das ziemlich gut so. Allein schon, weil wir da irgendwie das Gef├╝hl haben zu wissen wie das geht ­čśë Und weil ich nicht so gerne mit 3-4 Jahren die Rosaphase durchleben will. Aber gut, nat├╝rlich h├Ątte wir uns auch wie Bolle ├╝ber ein M├Ądchen gefreut, zumal wie da ja bei der Namenswahl schon einen Treffer hatten. Mit einem Jungennamen hadern wie noch.

Meiner Frau ist leider immer noch dauernd ├╝bel ­čśŽ und das Baby hat einen etwas verg├Â├čerten Bauchumfang und schwimmt in etwas zu viel Fruchtwasser. Noch im gr├╝nen Bereich, k├Ânnte aber ne Schwangerschaftsdiabetes werden. Letztes WE haben wir schon mal einen Glucose Toleranz Test gemacht, der war ohne Auff├Ąlligkeiten und in 5 Wochen werden wir ihn nochmal wiederholen.

Der Arzt bei der Feindiagnostik hat uns letzte Woche leider sehr verunsichert. Insgesamt fanden wir den Typen nicht besonders nett und einf├╝hlsam und dann hat er festgestellt, dass die Arterien, die den Uterus versorgen einen zu hohen Druck haben. Was das allerdings konkret bedeutet hat er uns nicht gesagt. Die ersten Infos die ich im Netz dazu gefunden habe, haben alle vpn Pr├Ąeklampsie und Fr├╝hgeburt, Wachstumsverz├Âgerung etc. pp. gesprochen. Wir waren also aufgeschreckt. Da ich ja das Recherchieren nicht sein lassen kann, habe ich gegoogelt und gegoogelt und dann einige Erkl├Ąrungen gefunden, die mich beruhigt haben! Was ich nicht wusste, die Muskulatur der Arteriae uterinea wird zwischen der 19.-24. Woche umgebaut, so dass die Arterienw├Ąnde weitgestellt werden. Dann sinkt auch der Druck im Gef├Ą├č und es str├Âmt mehr Blut zur Plazenta. Da wir in der 21. Woche bei der Untersuchung waren, kann es also auch sein, dass dieser Umbau noch nicht vollst├Ąndig abgeschlossen ist und das bei der Kontrolle in 3 Wochen alles schon wieder v├Âllig in Ordnung ist.

Letzten Mittwoch waren wir dann auch noch bei der Frauen├Ąrztin, die hat uns auch noch beruhigt und sieht bisher keine Probleme. P├╝nktchen ist gut entwickelt und auch sonst sieht alles so aus wie es soll, wir m├╝ssen uns also jetzt keine Sorgen machen.

Leichte Zweifel bleiben nat├╝rlich…

Und was sonst noch geschah: Wir r├Ąumen um wie bekloppt! Wir haben eine recht gro├čz├╝gige Wohnsituation mit 5 Zimmern. Diese sind zwar nicht sehr gro├č, aber ausreichend und jetzt wird eben mein Arbeitszimmer ausger├Ąumt und wir d zum 2. Kinderzimmer und das G├Ąstezimmer wird etwas voller. Ein Schrank ist rausgeflogen und mein Schreibtisch hat dort einen Platz bekommen und in den Flur mussten zwei neue Billys einziehen. Sieht also so aus, als ob wir alles unterkriegen.

Der Kinderwagen ist wieder bei uns, unser sch├Âner Emmaljunga mit Elchmotiv ­čÖé Und Manduca, Tragetuch und Laufst├Ąllchen haben auch schon wieder Einzug gehalten. Au├čerdem ist ja endlich die 20. Woche rum, sodass ich mit den ersten Klamotteneink├Ąufen starten konnte. Wenn ich dazu Lust habe, mache mal Fotos und stell die ein. ­čÖé

 

Und was au├čerdem leider passiert ist… unsere Katze hat einen Lebertumor. ­čśŽ Bisher ist sie soweit noch fit und hat keine Smyptome, aber es ist nur eine Frage der Zeit. Der Tumro war vor zwei Wochen 2x3cm gro├č, noch gut abgrenzbar, aber die Lymphknoten drum herum sind schon geschwollen. Wir haben echt viel geheult die letzten zwei Wochen. Kranke Katze, Sorge um den Bauchzwerg, einfach nur doof.

Jetzt hoffen wir, dass wir unsere bald anstehenden Urlaub genie├čen k├Ânnen. Mit dem Schiffchen im Mittelmeer an der griechischen K├╝ste entlang. Wir hoffen auf gutes Wetter und eine Woche Entspannung.